Wie man den Segelflugschein erwirbt


Wer sich für das Segelfliegen interessiert, aber sich noch nicht sicher ist, ob dieser Sport etwas für ihn ist, der kann das an einem Tag unverbindlich und kostenlos ausprobieren: Du kannst an einem Tag am Wochenende als Kurzzeit-Mitglied am Flugbetrieb teilnehmen und die ersten Ausbildungsflüge mit Fluglehrer absolvieren. Wenn abends die Hallentore geschlossen werden, wirst Du viele neue Eindrücke gesammelt haben. Segelfliegen ist eine beeindruckende Sportart die vom Teamgeist und vom Umgang mit der Natur lebt. Im Verein ist es deutlich kostengünstiger als es im Allgemeinen erwartet wird, weil alle Funktionen von Vereinsmitgliedern ehrenamtlich ausgeübt werden.

Interessiert? Dann komm doch mal zwischen Mai und September samstags gegen 15 Uhr oder sonntags gegen 11 Uhr auf dem Flugplatz vorbei und frage nach Schnupperflügen. Oder schreibe für weitere Informationen eine e-Mail an: fluglehrer@flugsportverein-kirn.de

Außerdem besteht die Möglichkeit ein so genanntes Schnupperjahr durchzuführen, oder an einem Fluglager in den Sommerferien teilzunehmen.

 

1. Praktische Ausbildung: Die praktische Ausbildung gliedert sich in 4 Abschnitte:

- Abschnitt A: Es werden hauptsächlich Starts und Landungen geübt und das sichere Führen des Segelflugzeugs. Dieser Ausbildungsabschnitt endet mit den ersten drei Alleinflügen.

- Abschnitt B: In diesem Abschnitt wird mit Alleinflügen Erfahrung gesammelt und es kommen Übungen hinzu, die auf ein fortgeschrittenes Fliegen abzielen. Der Abschnitt endet mit 3 Starts und Landungen im Alleinflug, wobei während der Flüge verschiedene Übungen durchzuführen sind.

- Abschnitt C: Hier wird das Thermikfliegen (das Kreisen in Aufwinden) geübt und vertieft. Dieser Abschnitt beinhaltet einen 30 Minuten Thermikflug alleine und die Umschulung auf verschiedene Flugzeugmuster.

- Streckenflugreife: Nach gemeinsamer Vorbereitung mit dem Fluglehrer, führt der Flugschüler einen 50 km-Streckenflug alleine durch.

 

2. Theoretische Ausbildung und Prüfung: In regelmäßigen Abständen bietet der Flugsportverein Kirn im Winterhalbjahr Theorie-Unterricht an. Der Besuch ist Vorraussetzung für die theoretische Prüfung für den Erwerb der Segelfluglizenz. Diese wird beim Landesbetrieb Mobilität - Referat Luftverkehr auf dem Flugplatz Hahn abgenommen. Der Theorieunterricht wird von unseren Fluglehrern ehrenamtlich durchgeführt.

 

3. Sprechfunkzeugnis: Weiterhin ist für das Durchführen von Streckenflügen ein Sprechfunkzeugnis für Flugfunk vorgeschrieben. Entsprechende Lehrgänge (ca. 5 Tage) und Prüfungen werden beim Landesverband in Bad Sobernheim regelmäßig angeboten.

 

4. Praktische Prüfung: Die Ausbildung endet mit der praktischen Prüfung, drei Starts und Landungen mit einem Prüfer. Das Mindestalter für die Aushändigung der Segelfluglizenz beträgt 16 Jahre, die Prüfungen können auch schon früher abgelegt werden.

 

Interessante Informationen diesbezüglich sind auch auf den Internetseiten des DEUTSCHEN AERO CLUBS zu finden.

FAQ:

Wie lange dauert die Ausbildung, bis man einen Segelflugschein hat?

Dies ist im Wesentlichen davon abhängig, wie oft du am Flugbetrieb teilnimmst. Es ist durchaus üblich dass man nach zwei Jahren den Schein in den Händen hält. (Die Segelflugsaison beschränkt sich auf die Monate April bis Oktober.)

Die Ausbildung zum Erwerb des Segelflugscheins ist jedoch nicht vergleichbar mit der Fahrschule für den Fahrzeug-Führerschein: Nach den (in der Regel 80 – 100) Starts mit Fluglehrer erfolgen die ersten drei Alleinflüge, die einen unvergesslichen Höhepunkt eines jeden Fliegerlebens darstellen. Jeder Pilot erinnert sich noch genau an dieses Gefühl, auch wenn es schon Jahrzehnte her ist. Danach folgen u.a. auch Übungsflüge im Alleinflug, in einem fortgeschrittenen Stadium der Ausbildung dürfen auch längere Thermikflüge im Alleinflug durchgeführt werden. Hierzu ist lediglich ein mündlicher Flugauftrag eines Fluglehrers notwendig.

Auch erfolgt bereits in der Ausbildung eine Einweisung auf verschiedene Flugzeugtypen. Deshalb macht das Fliegen als Flugschüler schon einen enormen Spaß! Der Flugsportverein Kirn veranstaltet jedes Jahr ein Fluglager in den Sommerferien. Die Teilnahme an einem solchen Lager verkürzt die praktische Ausbildungszeit stark aufgrund der intensiven Übungsmöglichkeiten.